17.01.2021

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

 

wir wünschen Ihnen ein gesundes Jahr 2021. Wir führen weiterhin in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Corona-Testungen für Beschäftigte von Schulen und Kitas durch, diese erfolgen seit Beginn dieses Jahres mittels eines Schnelltests. Lesen Sie dazu auch die weiter unten aufgeführten Informationen.

 

Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail (hno@gzaf.de) oder Telefon. Bitte bringen Sie die entsprechende Bescheinigung von Ihrem Arbeitgeber mit.

Bei Infektzeichen (Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Geruchs- und Geschmacksverlust, Kopf- und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche) bitten wir Sie unbedingt um eine telefonische Terminvereinbarung.

Ihr Team vom HNO-MVZ

 

 

 

 

 

 

 

 

28.12.2020

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

am 30.12.2020 vormittags führen wir in unserer Praxis Corona-Schnelltestungen durch. Diese Leistungen werden nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern sind kostenpflichtig (41,58€). Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail (hno@gzaf.de) in unserer Praxis an.

Bitte lesen Sie auch die unten aufgeführten Hinweise zu den Corona-Schnelltestungen durch.

Vielen Dank, Ihr HNO-Team

15.12.2020

Hinweise zum Corona-Antigen-Schnelltest (CAgS) 

 

Liebe Patientinnen und Patienten, 

mit einem CAgS wollen viele Mitmenschen möglichst sicher gehen, dass Freunde und Angehörige bei kurzfristig geplanten Besuchen nicht gefährden können.

 

Kein Testergebnisse kann aber 100% sicher sein. Es gibt testbedingte Ursachen eines  
„falsch positiven“ oder „falsch negativen“ Testergebnisses. 

„Falsch positive Testergebnisse“ lassen sich durch einen anschließenden PCR-Test ausschließen. 

Ein „falsch negativer Test“ ist dagegen deutlich bedenklicher, da das Ergebnis der getesteten Person falsche Sicherheit gibt. Eine zum Testzeitpunkt zu geringe Viruslast (Virusmenge) lässt den Test negativ werden, obwohl sie das Virus in sich trägt und dennoch ansteckend sein kann. 

Davor schützt nur ein „freiwillige, selbst auferlegte Quarantäne“ von mindestens 10 Tagen vor dem CAgS-Test; diese gibt einem negativen Test zusätzlich eine deutlich höhere Gewissheit. 

Ein negatives Testergebnis befreit aber nicht von den öffentlichen Anordnungen zur Kontakt-beschränkungen und anderen Corona-Regelungen. 

Wir bitten Sie daher sich auch unabhängig vom Ergebnis des aktuellen Testes mit Vorsicht, Vernunft Besonnenheit und Solidarität durch die Pandemie-Zeit zu bewegen. 

 

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in die Arbeit unseres HNO-MVZ und  

Wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe, erholsame Festtage  

und einen gesunden Wechsel in das Jahr 2020 

 

 

Ihr Team aus dem HNO-MVZ 

10.12.2020

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

am 22.12.2020 und 23.12.2020 vormittags führen wir in unserer Praxis Corona-Schnelltestungen durch. Diese Leistungen werden nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern sind kostenpflichtig (41,58€). Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail (hno@gzaf.de) in unserer Praxis an.

Vielen Dank, Ihr HNO-Team

 

 

11.09.2020

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

wir führen ab Montag, den 10.08.2020, in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Corona-Testungen für Beschäftigte von Schulen und Kitas durch.

 

Hierfür haben wir gesonderte Zeiten eingerichtet, diese sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag um 7:30 Uhr und um 17:30 Uhr.

 

Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail (hno@gzaf.de). Bitte bringen Sie die entsprechende Bescheinigung von Ihrem Arbeitgeber mit.

Bei Infektzeichen (Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Geruchs- und Geschmacksverlust, Kopf- und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche) bitten wir Sie unbedingt um eine telefonische Terminvereinbarung.

Vielen Dank, Ihr HNO-Team

02.05.2020

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir bitten Sie, Ihren Mundschutz auch in unserer Praxis zu tragen und erst im Behandlungszimmer abzusetzen.

Vielen Dank, Ihr HNO-Team

13.03.2020

!Wichtige Informationen zu Corona!

 

 

Liebe Patientinnen und Patienten

 

Sollten Sie uns heute hier wegen des Verdachtes auf eine akute Grippe (Influenca-Infektion oder gar mit dem Verdacht auf eine Corona-Virusinfektion) aufsuchen wollen,

bitten wir Sie, mit uns oder Ihrem Hausarzt telefonischen Kontakt aufzunehmen.

 

Telefonisch werden wir prüfen, wie hoch eine Infektionswahrscheinlich besteht und ob diese durch einen Abstrich abgeklärt werden sollte.

Wir werden Sie bitten die folgenden Fragenzu beantworten:

  1. Haben Sie Fieber, Husten oder Zeichen einer Lungenentzündung?

  2. Hatten Sie in den letzten 2 Wochen Kontakt mit infizierten Personen (nach einer Reise in Risikogebieten, Veranstaltungen, bei denen Infizierte anwesend waren)?

 

Besteht dann der Verdacht auf eine Infektion, werden wir Sie gesondert in die Praxis einbestellen oder Sie in ein entsprechend geeignetes Krankenhaus einweisen!

 

Haben Sie Verständnis, da sonst ein erhöhtes Infektrisiko für die Mitmenschen besteht und wir deshalb zu dieser Maßnahme greifen müssen.

Ansonsten sind wir weiterhin zu den gewohnten Sprechstundenzeiten für Sie da.

 

 

Ihr HNO-Praxisteam

©2019 Bandbreite Kommunikationsdesign | Julica Bracht. Created with Wix.com